Eisensäfte

BEI EISENMAGEL

Kräuterblut und Rotbäckchen-Saft enthalten den Wirkstoff Eisen(II)gluconat.

Kräuterblut® von Floradix® mit Eisen wird als „pflanzliches Spezial-Tonikum mit organisch gebundenem Eisen, Fruchtsäften und Arzneikräutern” beworben.

 

Neben einem wässrigen Auszug aus einer Kräutermischung von Hibiskusblüten, Bitterer Fenchel, Mohrrübe, Queckenwurzelstock, Schafgarbenkraut, Angelikawurzel, Schachtelhalmkraut, Spitzwegerichblätter, Wacholderbeeren, Wegwartenwurzel, Bitterorangenschale kommen verschiedene Säfte wie Traubensaft, Kirschsaft, Birnensaft, Brombeersaft, schwarzes Johannisbeersaft und Süßungsmittel wie Honig, Hagebutten-Dickextrakt, Fructose-Sirup 70%ig zur Verwendung. Hinzugesetzt ist außerdem Vitamin C, was die Aufnahme von Eisen steigert.

 

Im Rotbäckensaft® von Rabenhorst sind verschiedene Säfte gemischt: Roter Traubensaft, Aroniasaft, Holundersaft, Kirschsaft, Brombeersaft. Die Frage ist nur, welcher dieser „natürlichen Stoffe” beinhaltet denn das Eisen? Die Antwort ist einfach. Keiner der Stoffe ist ein relevanter Eisenlieferant. Das Eisen wird als Eisen(II)-gluconat zugesetzt und ist somit der gleiche Wirkstoff wie bspw. in Lösferron Brausetabletten.

 


                         
   Präparatname Hersteller   Wirkstoff

Status

Applikation Darreichung Dosis mg/ml Preis(€/Pkg.) ml/Pkg. Preis(€/100 mg Eisen)    
  Floradix® Salus Eisen (II) gluconat

Nahrungs-

ergänzungsmittel

oral Saft 0,82 23,99 €   700 4,18 €     
  Rotbäckchen
Vital Eisen
Haus Rabenhorst
O. Lauffs GmbH & Co. KG 
Eisen (II) gluconat

Nahrungs-

ergänzungsmittel

oral Saft  0,35 6,95 €  450 4,41 €     
 

Dr. Ewald Töth®

Stoffwechsel Eisen Energetikum

APOZEN VERTRIEBS GmbH

Eisen (II) 

sulfat

Nahrungs-

ergänzungsmittel

oral Saft  6,00 54,50 €  100 9,08 €     
                         

Stand: Mai 2020

Wieso sind Eisensäfte so gut verträglich?

Die Antwort ist einfach und eher in der geringen Dosis des Eisen(II)gluconats als in den Kräuterauszügen zu suchen. In der Tat ist es so, dass die Häufigkeit von Nebenwirkungen mit der Dosis eines Wirkstoffes zunimmt. Während Lösferron 80,5 mg Eisen als Tagesdosis enthält, enthält Floradix® nur eine Tagesdosis von 36,8 mg, die auf 3 Gaben à 15 ml verteilt wird. So ist das Präparat natürlich besser verträglich.

 

Sind Eisensäfte effektiv?

Die Wirkstoffmenge im „pflanzlichen Spezial-Tonikum mit organisch gebundenem Eisen, Fruchtsäften und Arzneikräutern“, so die Herstellerinfo von Floradix®, ist mit 81,75 mg Eisen(II)-gluconat je 100 ml Saft vergleichsweise gering. Nimmt man die empfohlene Menge von 45 ml Saft auf, so entspricht dies 36,8 mg Eisen, was zum Ausgleich eines Eisendefizites schwerlich reicht. Bei einer Resorptionsquote von 10% müssten sie 1,2 Liter des Saftes trinken, um nur 100 mg Eisen aufzunehmen. Ein Patient mit Erschöpfungssyndrom oder ein Sportler, der sein Ferritin von 20 auf 200 anheben möchte, würde – rein rechnerisch – runde 22 Liter Saft benötigen.

 

Ist Eisensaft günstig?

Zu den Kosten: 250 ml des Floradix® Saftes kosten 10,49 €. Sie erhalten etwa 200 mg Eisen. 100 Tabletten Lösferron enthalten 80.500 mg Eisen zum Preis von 14 €. Sie können also die Eisenmenge aus einer Flasche Floradix® für 10,49 € auch für 0,45 € in Form von Tabletten erwerben.